Wer kennt sie nicht, vor allem im Frühling flimmern sie ständig über die Bildschirme – Die Werbungen für Abnehmshakes. Egal ob Almased, Yokebe oder was auch immer, mittlerweile gibt es so viele Anbieter von sogenannten Formula-Diäten mit Mahlzeitenersatz-Shakes, dass man als Verbraucher wirklich nicht mehr durchblickt. Wenn man der Werbung glauben mag, führen sie alle in kürzester Zeit zur Traumfigur, aber wer glaubt schon der Werbung? Deswegen werden die bekanntesten Abnehmshakes hier mal unter die Lupe genommen und beim großen Abnehmshake Vergleich 2017 zeigt sich, welche Produkte wirklich beim Abnehmen helfen.

Unsere Top-3 Abnehmshakes

Besonderheiten
HerbaVitalis
HerbaVitalis Diät Shake
  • Sehr guter Geschmack
  • Hochwertiges Eiweiß
  • Preiswert
  • Inklusive Shaker
Zum Produkt
Bericht lesen
BCM Modicur Basis
BCM Modicur Basis Shake
  • Guter Geschmack
  • Viele Geschmackssorten
  • Hochwertiges Eiweiß
  • Preiswert
Zum Produkt
Bericht lesen
Yokebe Classic
Yokebe Classic Diät-Shake
  • Guter Geschmack
  • Hoher Eiweißgehalt
  • Keine Süßstoffe
Zum Produkt
Bericht lesen

Was sind Abnehmshakes?


Überall hört man ständig von verschiedenen Abnehm- und Diät-Produkten. Aber oftmals versteht man gar nicht, welche tollen Eigenschaften diese Produkte letztlich bieten. Deswegen wollen wir natürlich erstmal klären, was Abnehm- oder Diät-Shakes eigentlich sind und was diese von anderen Shakes aus dem Nahrungsergänzungsbereich unterscheidet.

Diät-Shakes gelten, anders als Protein-Shakes und ähnliches als vollwertiger Mahlzeitersatz. Die Shakes werden meistens in Pulverform verkauft und sollten nach Zubereitungsempfehlung zubereitet werden, um einen vollwertigen Mahlzeitersatz im Rahmen einer kalorienreduzierten Ernährung zu erhalten. Bis zu 3 Mahlzeiten können damit ersetzt werden, was der kompletten Nahrungszufuhr entspricht. Dafür müssen die Shakes natürlich entsprechend ausreichende Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe enthalten, um den Tagesbedarf an eben disen vollständig zu decken.

Was ist der Unterschied zu Eiweiß-Shakes?

Eiweiß-Shakes sind aus der Fitness- und Bodybuilding Szene sehr bekannt. Enthalten ist meistens ein Protein oder eine Proteinmischung mit mindestens 90% Anteil und wird entweder mit Wasser oder mit Milch beliebig zubereitet. Es dient zur zusätzlichen Zufuhr von Proteinen nach dem Sport oder zwischendurch um eine höhere Gesamtproteinzufuhr über den Tag zu erreichen, die sonst durch die normale Ernährung nur schwer zu decken wäre. Berühmt sind z.B. die Whey Protein-Shakes die eine besonders schnell verfügbare Eiweiß Quelle nach dem Sport darstellen. Den Shakes ist dabei normalerweile nichts weiter zugesetzt, was andere Bedürfnisse des Körpers deckt.

Abnehmshakes dagegen enthalten zusätzlich essentielle Fettsäuren, Ballaststoffe und Kohlenhydrate sowie wichtige Mikro-Nährstoffe um den Tagesbedarf zu decken. Die Anforderungen an diese Shakes werden duch den §14 der Diät-Verordnung der BGB erhoben. Darin ist definiert, welche Voraussetzungen ein vollwertiger Mahlzeitenersatz erfüllen muss, um als solcher beworben und vertrieben zu werden.

Die Diät-Verordnung nach §14

Anders als Protein-Shakes müssen Abnehmshakes den Anforderungen aus der Diät-Verordnung §14 entsprechen. Diese sollen dafür sorgen, dass die Diät-Shakes einen vollwertigen Mahlzeitersatz darstellen. Das bedeutet, dass ein Shake, der nach Zubereitungsempfehlung zubereitet wird, den physiologischen Tagesbedarf an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien decken muss. Deswegen sind den Abnehmshakes unter anderem essentielle Fettsäuren und zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe zugesetzt.

Darauf sollte man bei Abnehmshakes achten

Auch wenn die Herstellung der Shakes durch das Gesetzt gewissen Anforderungen unterliegt, haben die Hersteller weiterhin gewisse Spielräume in der Herstellung und bei den Inhaltstoffen ihrer Produkte. Das ist natürlich auch gut, denn sonst gäbe es für Konsumenten keine Auswahl auf dem Markt. Allerdings sorgt das auch wieder für Verwirrung. Denn man muss aus den komplizierten Angaben der Hersteller schlau werden und die relevanten Eigenschaften der Produkte miteinander vergleichen können.

Wir gehen hier kurz auf die wichtigsten Punkte ein, die man bei einem Vergleich von Abnehmshakes beachten sollte. Auf diese Punkte haben wir auch bei unserem Vergleich geachtet.

Die Inhaltsstoffe von Abnehmshakes

Der wichtigste Punkt, den man bei der Auswahl eines Diät-Shakes beachten sollte, sind natürlich die Inhaltsstoffe. Denn wenn nichts gutes drin ist, kann auch nichts gutes dabei herauskommen. Leider ist es nicht ganz einfach die Ingredienzien als Konsument zu vergleichen, da die Art und Weise wie diese gekennzeichnet werden mitunter unterschiedlich sein kann.

Proteine

Proteine sind immer wichtig. In einer Diät kommen den Eiweißen aber nochmal eine besondere Bedeutung zu. Denn sie dienen dem Erhalt der wichtigen Muskulatur und sorgt für eine langanhaltende Sättigung.

Die meisten Hersteller haben diesen Bedarf erkannt und sorgen für einen Protein-Anteil von ca. 50% in ihren Pulvern. Leider gibt es aber immernoch Produkte, die viel weniger Eiweiß enthalten.

Doch nicht nur der Anteil an Proteinen ist entscheidend, auch die Quelle, aus derer das Eiweiß gewonnen wird, ist entscheidend für die Qualität. Die besten Proteine kommen aus tierischen Quellen. Denn sie haben ein Aminosäureprofil wie es dem menschlichen Bedarf entspricht. Zudem ist die biologische Wertigkeit tierischer Proteine meist höher als von pflanzlichen wie Soja oder Erbsenprotein.
Leider ist allerdings Soja eine gern genutzte Eiweißquelle in solchen Produkten, da es günstig ist. Im Gegensatz zu Milchproteinen hat es zwar eine geringere biologische Wertigkeit aber für ein pflanzliches Protein enthält es ein gutes und ausgewogenes Aminosäureprofil und ist daher die wohl hochwertigste pflanzliche Proteinquelle.

Warum sind Eiweiße in Abnehmshakes so wichtig?

Um abnehmen zu können, müssen wir den Körper in einen Zustand des Kaloriendefizits bringen. Das bedeutet, der Körper muss mehr Energie verbrauchen, als ihm zugeführt wird. Die zusätzlich benötigte Energie soll sich der Körper aus vorhandenen Fettdepots holen und somit Gewicht verlieren. Allerdings ist es für den Körper einfacher, andere Energiequellen im Körper abzubauen, z.B. die Muskulatur. Die Muskulatur ist aber sehr wichtig für den Körper. Denn Muskulatur verbraucht Energie, auch im Ruhezustand, und Muskeln machen uns kräftiger, aktiver und deswegen wollen wir sie natürlich auch und besonders in der Diät behalten. Denn Muskelabbau während einer Diät ist einer der Hauptgründe für den anschließenden Jojo-Effekt, das zeigt nochmal, wie wichtig der Muskelerhalt während einer Diät ist.

Deswegen ist es wichtig, dass der Körper auch in der Diät ausreichend Proteine bekommt, um seine Muskulatur erhalten zu können. Weiterhin sorgen Eiweiße für eine gute und langanhaltende Sättigung.

Kohlenhydrate

In zahlreichen modernen Diät-Methoden versucht man möglichst auf Kohlenhydrate zu verzichten. Das sorgt gerne für die Meinung, dass Kohlenhydrate per se schlecht sind. Dem ist natürlich nicht so, denn es gibt durchaus Unterschiede bei Kohlenhydraten.

Grundsätzlich gibt es Einfach-Zucker und Mehrfach-Zucker. Mehrfach-Zucker bestehen praktisch aus vielen verketteten Einfach-Zucker. Haushaltszucker und Traubenzucker sind solche Einfach-Zucker und werden in unserem Körper sehr rasch verstoffwechselt und sorgen somit für einen starken und schnellen Blutzuckeranstieg, der wiederum zu einer hohen Aktivität der Bauchspeicheldrüse führt, welche Insulin produziert. Durch das Insulin wird der Blutzucker abgebaut und sinkt ebenso rasch wieder und ein schneller Blutzuckerabfalls führt oftmals zu Appetit und Heißhunger, ist also sehr schlecht in einer Diät.

Vorteilhaft ist es also, wenn Kohlenhydrate mehrwertig sind und im Körper langsam verstoffwechselt werden. Zucker dagegen sollte möglichst wenig aufgenommen werden.

Fette

Wenn wir zu viel wiegen, dann sagen wir gerne, dass wir Fett sind. Da stellt sich schnell die Frage, ob Fett aus der Nahrung denn auch fett macht? Letztlich kann alles fett machen, es kommt immer auf die Menge an. Tatsächlich gibt es sogar Fette, die lebenswichtig für uns sind. Sogenannte essentielle Fettsäuren müssen wir über die Nahrung zuführen, da unser Körper sie nicht selbst herstellen kann. Fette sind also nicht grundsätzlich schlecht. Es gibt aber natürlich auch sehr viele schlechte Fette und leider befinden sich in unserer Nahrung sehr viele davon.

Bei Fetten unterscheidet man grob in gesättigte, ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Die ungesättigten sind die besseren Fette, mehrfach-ungesättigt ist noch besser und gesättigte Fettsäuren sollte man möglichst wenig zu sich führen. Das schöne für Verbraucher ist, dass diese Angaben meistens innerhalb der Nährstofftabellen auf den Produktverpackungen zu finden sind. Somit kann man sich selber ein Bild von der Zusammensetzung der enthaltenen Fette machen.

Auch bei den Abnehmshakes sollte natürlich möglichst wenig Fett enthalten sein, denn Fett hat eine hohe Energiedichte. Außerdem sollten die enthaltenen Fette auch ungesättigte Fettsäuren enthalten und möglichst wenig gesättigte.

Ballaststoffe

Über Ballaststoffe hört man in der Regel relativ wenig. Meistens wissen die Menschen zwar, dass Ballaststoffe etwas gutes sind, aber was sind denn Ballaststoffe eigentlich? Ballaststoffe sind ganz einfach ausgedrückt Nährstoffe, die unser Verdauungsystem nicht verarbeiten kann. Deswegen werden diese Stoffe gänzlich unverdaut wieder ausgeschieden. Sie bringen also keinen Beitrag zu unserer Nährstoffversorgung. Stattdessen bringen sie andere Vorteile mit sich. Zum Einen sorgen sie durch ihr Volumen zu einer langanhaltenden Sättigung und zum anderen sind sie nützlich für die Verdauung.

Ballaststoffe sind vor allem zahlreich in Obst, Gemüse, Samen und Kernen zu finden. Eine Zufuhr von 30g Ballaststoffen täglich wird von der DGE empfohlen. Leider gibt es nur wenige Abnehmshakes, die eine höhere Menge Ballaststoffe enthalten. Die tägliche Verzehrempfehlung wird man damit nicht decken können. Es ist also sinnvoll kalorienarmes Gemüse zusätzlich zu verzehren. Beispiele hierfür sind Tomaten, Gurke und Salate.

Vitamine und Mineralien

Die sogenannten kleinen Nährstoffe haben einen großen Wert für unsere Gesundheit. Täglich nehmen wir durch unsere Nahrung Vitamine und Mineralien zu uns. Manch einer aufgrund unausgewogener Ernährung deutlich zu wenig. Den Diät-Shakes sind diese Stoffe zugesetzt, damit sie den Tagesbedarf des Menschen decken. Allerdings gibt es hierbei große Unterschiede. Während manche Shakes sogar Überdosierungen enthalten sind andere wieder teilweise zu niedrig dosiert. Hier sollte man sich vorher informieren und auch die zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln darauf abstimmen.

Es ist schwierig, den Geschmack eines Produkts obejktiv bewerten zu können, denn Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Und natürlich ist es nicht das Ziel von Abnehmshakes, dem Konsumenten großartige Geschmackserlebnisse zu bescheren. Allerdings finden wir, dass ein gut schmeckender Abnehmshake die Einnahme deutlich vereinfacht und somit auch einfacher ist, die Diät durchzuziehen.

Einige Shakes bieten verschiedene Geshcmacksrichtungen, bei denen sich die Konsumenten austoben können. Mit den Standardgeschmäckern Vanille, Schoko und Erdbeere ist man meistens schon gut bedient. Möchte man im Vorhinein feststellen, ob das Produkt einem schmeckt, lassen sich letztlich nur Kundenbewertungen zu rate ziehen.

Die 3 besten Abnehmshakes in unserem Vergleich

Es werden viele Produkte zum Abnehmen beworben, aber nur wenige halten in der Praxis das, was sie in der Werbung versprechen. Auch Abnehmshakes gibt es viele, aber sind sie auch alle gut? Und ist ein teures Produkt gleichzeitig ein besseres? Um diese Fragen beantworten zu können, haben wir einige bekannte Produkte anhand ihrer Produktinformationen und Bewertungen aus dem Internet verglichen. Herausgekommen ist unsere Vergleichsliste. Hier wollen wir nun die Teilnehmer unseres Vergleichs detailliert vorstellen.

HerbaVitalis Diät-Shake mit 70% Protein-Anteil

Der HerbaVitalis Abnehmshake ist unser Vergleichssieger bei den Abnehmshakes. Die Mahlzeiten punkten vor allem durch einen guten Geschmack, was bei Abnehmprodukten keineswegs selbstverständlich ist. In anderen Bereichen sind die Werte solide, ein hoher Protein-Gehalt im Pulver sorgt in Verbindung mit hochwertigen Eiweißquellen zu einer guten Bewertung.

Inhaltsstoffe

Proteine
HerbaVitalis wirbt mit einem hohen Protein-Anteil, das ist natürlich sehr gut. Denn dies sättigt und sorgt dafür, dass die Muskulatur ausreichend Nährstoffe erhält. Als Proteinquelle wird Milch verwendet, es sind Milcheiweiße und Molkeneiweiß-Konzentrat im Pulver enthalten. Das führt zu einem guten Aminosäureprofil welches sowohl kurzfristig als auch langfristig den Bedarf des Körpers deckt.

Süßungsmittel
Bei der Süßung wird erfreulicherweise auf Aspartam verzichtet, es kommen stattdessen 3 unbedenkliche Süßstoffe zum Einsatz.

Allergene
Der Abnehmshake von HerbaVitalis ist nicht laktosefrei, enthält außerdem Soja und Spuren von Gluten sowie Hühner-Eiweiß.

Portionszubereitung

Die Herstellerempfehlung zur Zubereitung einer Portion ist wie folgt:
Folgende Zutaten in einem Mixer oder Shaker geben:

  • 18g Pulver
  • 275ml fettartme Milch

Nährstoffprofil

Makro-Nährstoffe
Eine fertig zubereitete Portion des HerbaVitalis Diät-Shakes hat folgende Nährwerte:

  • Energie: 203 Kcal
  • Fett: 6,3g
  • Eiweiß: 21,8g
  • Kohlenhydrate: 14,6g
  • Davon Zucker: 13,7g
  • Ballaststoffe: 0,3g

Die Makro-Nährstoffe liegen in einem guten Durchschnitt mit den Vergleichsprodukten. Einzig die Ballaststoffe dürften etwas mehr sein.

Mikro-Nährstoffe
Die Mikro-Nährstoffe sind gut dosiert. Sehr aktive Menschen sollten eventuell auf zusätzliche Magnesium-Quellen zurückgreifen z.B. isotonische Getränke.

Geschmack und Löslichkeit

Mit Erdbeer-Joghurt, Schokolade und Vanille bietet der HerbaVitalis Shake 3 Geschmacksrichtungen, bei denen für jeden etwas dabei sein sollte.

Die Kunden bewerten den Geschmack des Shakes als gut, ebenso wie die Löslichkeit.

Preis

Mit einer Packung, für 29,95€, können 25 Mahlzeiten zubereitet werden. Das führt zu einem Portionspreis von 1,20€ und liegt damit im Mittelfeld der Abnehmshakes.

BCM Modicur Basis Shake

Mit einer hochwertige Eiweißquelle und gutem Geschmack kann der Modicur Basis Shake viele Punkte holen. Der Eiweißgehalt ist nicht besonders hoch, aber noch im Rahmen.

Inhaltsstoffe

Proteine
Milcheiweiß wird als Hauptproteinquelle verwendet, es sind also sowohl Molkenproteine als auch Caseine enthalten, was zu einem guten Aminosäureprofil und eine kurzfristige als auch langfristige Versorgung des Körpers sicherstellt.

Süßungsstoffe
Es werden mehrere Süßstoffe eingesetzt, das bedenkliche Aspartam kommt nicht zum Einsatz.

Allergene
Der Basis Shake ist nicht laktosefrei und enthält Soja und Milcheiweiß. Laut Hersteller können auch Spuren von Nüssen enthalten sein.

Portionszubereitung

Eine Portion sollte nach Herstellerangaben wie folgt zubereitet werden:
Gemixt werden:

  • 22,4g Pulver
  • 300ml fettarme Milch

Nährstoffprofil

Makro-Nährstoffe
Folgende Nährwerte gibt der Hersteller pro Portion an:

  • Energie: 212 Kcal
  • Fett: 6,42 g
  • Eiweiß: 21,4 g
  • Kohlenhydrate: 19,3 g
  • Davon Zucker: 13,3 g
  • Ballaststoffe: 4,35 g

Positiv anzumerken ist, dass dem Shake zusätzliche Ballaststoffe hinzugeführt wurden, die einerseits sättigend wirken aber auch gut für die Verdauung sind.
Durch die hohe Menge an Milch pro Portion ist auch ein hoher Kohlenhydrat und Zucker-Anteil in der Mahlzeit, was weniger gut ist. Der Eiweiß-Gehalt ist etwas gering aber noch im Maß.

Mikro-Nährstoffe
Die Vitamine und Mineralstoffe sind sehr hoch dosiert, was vor allem beim Jod negativ auffällt, da hier eine Überdosierung negative Folgen haben kann. Es sollte also bei der Einnahme dringend auf die Einnahmeempfehlung geachtet werden, vor allem sollten nicht noch zusätzliche Jod-Supplemente eingenommen werden.

Geschmack und Löslichkeit

Mit den Standardgeschmackssorten Vanille, Schoko und Erdbeere macht man selten etwas falsch. Zudem bietet sich der Modicur Abnehmshake in 7 weiteren Geschmacksrichtungen an, die laut Kundenmeinungen gut schmecken.

Preis

Der Preis für eine Packung des BCM Modicur Basis Shakes liegt bei 29,90 und hält ausreichend Pulver für 25 Portionen bereit. Eine Portion kostet somit 1,20€.

Yokebe Classic Abnehmshake

Yokebe ist einer der bekannteren Diät-Shakes auf dem Markt. In unserem Vergleich stellt sich der Shake gut dar, sowohl vom Inhalt, den Nährstoffen als auch beim Geschmack findet er gefallen.

Inhaltsstoffe

Proteine
Als Hauptproteinquelle kommt ein Sojaproteinisolat zum Einsatz, das ist zwar ein gutes veganes Protein, kann aber in der Verwertbarkeit und Ausgewogenheit nicht mit tierischem Protein mithalten und ist zudem geschmacklich gewöhnungsbedürftig. Molken und Milchproteine kommen zusätzlich noch zum Einsatz.

Süßungsstoffe
Auf Zusatz- und Süßstoffe wird verzichtet. Zur Süßung wird ausschließlich Honig eingesetzt.

Allergene
Der Yokebe Classic ist Gluten, aber nicht laktosefrei.

Portionszubereitung

Für eine Portion werden folgende Zutaten in einen Mixer oder Shaker gegeben:

  • 50g Pulver
  • 200ml fettarme Milch
  • 1/2 TL Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)

Nährstoffprofil

Makro-Nährstoffe
Folgende Nährwerte gibt der Hersteller pro Portion an:

  • Energie: 287 Kcal
  • Fett: 5,6 g
  • Eiweiß: 31,9 g
  • Kohlenhydrate: 27,1 g
  • Davon Zucker: 20,9 g
  • Ballaststoffe: 0,1 g

Der Yokebe Shake besitzt insgesamt eine etwas höhere Energiemenge als viele andere Vergleichsprodukte. Positiv ist dabei, dass viel Eiweiß enthalten ist. Negativ dagegen ist der hohe Kohlenhydrat und Zucker-Anteil sowie der niedrige Ballaststoff-Gehalt.

Mikro-Nährstoffe
Die enthaltenen Mikro-Nährstoffe sind unterschiedlich dosiert. Bei Magnesium würde man sich eine höhere Dosierung wünschen, besonders bei sehr aktiven Menschen und in Stressituationen kann ein Magnesiummangel zu Krämpfen führen. Ansonsten ist das Profil gut durchdacht.

Geschmack und Löslichkeit

Der Yokebe Diät-Shake wird nur in einer Sorte angeboten. Diese erhält ihren geschmack hauptsächlich durch den enthaltenen Honig. Den Anwendern scheint das größtenteils zu schmecken, auch die Löslichkeit ist gut.

Preis

Mit einer Dose lassen sich 10 Portionen zubereiten. Bei einem Packungspreis von 14,50€ kostet eine Portion 1,50€, was schon relativ teuer ist.

Weitere Abnehmshakes im Vergleich

Lineavi Vitalkost Diät-Shake

Die Werte für den Lineavi Vitalkost Abnehmshake sind sehr durchwachsen. Einzig das Nährstoffprofil konnte eine sehr gute Wertung erhalten, ansonsten ist der Shake eher durchschnittlich oder schlechter.

Inhaltsstoffe

Proteine
Hauptsächlich kommt Sojaeiweiß-Isolat als Proteinquelle zum Einsatz, weiterhin noch Eiweiße aus Molke, Erbsen und Reis. Ein hoher Anteil an veganen Eiweißquellen sorgt in der Regel für ein schlechteres Aminosäureprofil und einen schlechteren Geschmack des Shakes.

Süßungsstoffe
Hierbei setzt man auf das moderne Stevia als pflanzlichen Süßstoff.

Allergene
Der Lineavi Vitalkost Abnehmshake ist sowohl Gluten- als auch Laktosefrei.

Portionszubereitung

Für eine Portion werden folgende Zutaten in einen Mixer oder Shaker gegeben:

  • 50g Pulver
  • 200ml Wasser
  • 1 TL Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)

Nährstoffprofil

Makro-Nährstoffe
Folgende Nährwerte gibt der Hersteller pro Portion an:

  • Energie: 206 Kcal
  • Fett: 4,8 g
  • Eiweiß: 26 g
  • Kohlenhydrate: 12 g
  • Davon Zucker: 12 g
  • Ballaststoffe: 3,5 g

Da bei der Zubereitung auf Milch verzichtet und stattdessen Wasser genutzt wird, spart man sich einige Kohlenhydrate und Zucker im Nährstoffprofil. Dadurch kommt ein hoher Eiweiß-Anteil zustande. Auch der Anteil an Ballaststoffen ist sehr positiv.

Mikro-Nährstoffe
Alle enthaltenen Vitamine und Mineralien sind mit jeweils 50% des Tagesbedarfs dosiert. Eine Einnahme von 2 Portionen pro Tag erfüllt also alle Bedarfe an wichtigen Mikro-Nährstoffen.

Geschmack und Löslichkeit

Beim Geschmack kann der Lineavi Vitalkost Shake leider nicht wirklich überzeugen, da es nur eine Geschmacksrichtung gibt, ist auch keine Abwechslung möglich.

Preis

Lineavi stellt sich leider relativ teuer dar. 1,90€ kostet eine Portion bei einem Packungspreis von 19€. Mit dem Mengenrabatt einer Großpackung kann der Preis noch auf 1,60€ reduziert werden.

Vitafy Essentials Slim Shake

Der hohe Soja-Anteil gefällt nicht besonders. Ebenso gefällt den Kunden der Geschmack des fertigen Shakes nicht, das liegt sicherlich auch an der Verwendung von Wasser statt Milch.

Inhaltsstoffe

Proteine
Als Proteinquelle setzt man bei diesem Diät-Shake hauptsächlich auf Soja-Isolat, das einen 50%igen Anteil im Pulver hat.

Süßungsstoffe
Hier braucht man nicht viel schreiben, das pflanzliche Süßungsmittel Stevia kommt hierbei alleinig zum Einsatz.

Allergene
Laut Hersteller ist der Shake sowohl gluten- als auch laktosefrei.

Portionszubereitung

Für eine Portion werden folgende Zutaten in einen Mixer oder Shaker gegeben:

  • 50g Pulver
  • 250ml Wasser
  • 1 TL Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)

Nährstoffprofil

Makro-Nährstoffe
Folgende Nährwerte gibt der Hersteller pro Portion an:

  • Energie: 200 Kcal
  • Fett: 4,6 g
  • Eiweiß: 23,8 g
  • Kohlenhydrate: 15,5 g
  • Davon Zucker: 5 g
  • Ballaststoffe: 0,9 g

Leider kaum Ballaststoffe enthalten, ansonsten bietet sich ein gutes Nährstoffprofil mit ausreichend Eiweiß und einem guten Verhältnis von Kohlenhydraten und Zucker.

Mikro-Nährstoffe
Hier überlässt man nichts dem Zufall, alle enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe sind zu 55% des Tagesbedarfs beigesetzt.

Geschmack und Löslichkeit

Zwar bieten sich einem 3 verschiedene Geschmacksrichtungen des Vitafy Essentials Slim Shakes an, jedoch kann keine davon bei den Kunden wirklich Eindruck machen.

Preis

Preislich bleibt es hier im Mittelfeld. Mit einer 3er Packung kommt man auf einen Portionspreis von 1,27€.